„Leihst du mir deinen Blick?“ – Eine virtuelle und reale Begegnung zwischen Jugendlichen aus Bremen, Israel und Palästina im Juni 2010 in Bremen

 

Zu dem Dialogprojekt trafen sich 30 Jugendliche im Alter um 17 Jahre aus Bremen, Beersheva / Israel und Bethlehem bzw. Hebron in der Westbank.
Das Projekt war ein langfristig angelegtes virtuelles und reales Face to Face - Projekt, in dem sich die deutschen, israelischen und palästinensischen Jugendlichen zunächst im Web-Tool miteinander bekannt gemacht und so auf die erste Face-to-Face-Begegnung im Sommer im LidiceHaus Bremen vorbereitet hatten.
Das Programm  war eine Mischung aus Dialogarbeit, erlebnispädagogischen Workshops und Simulationsübungen, gepaart mit Exkursionen im Raum Bremen.
Aus dem Projektbericht der Projektleiterin Anette Klasing (LidiceHaus):
„Die 10 Tage waren für alle Beteiligten Tage der ‚Höhen und Tiefen‘: die Jugendlichen erlebten viel Spass sowie Annäherungen, aber auch ‚Tränen der Wut und der Verletzung‘. Alles was vorher Theorie war, geschah ganz hautnah. ...
Und unsere Bremer Jugendlichen? Zu Beginn war es wirklich nicht leicht für sie – aber nach und nach wurden sie selbstsicherer und achteten darauf, mit möglichst allen im Kontakt zu bleiben. Dialogarbeit mit Jugendlichen aus Konfliktregionen kann nicht ohne Konflikte geschehen, aber für uns Projektverantwortliche bleibt die Frage: Wieviel und WAS alles soll ‚pädagogisch moderiert‘ werden und wieviel Raum darf sein für Emotionen. Wo sind die Grenzen zu ziehen? Sicherlich: zu Beginn haben alle Teilnehmer die Spielregeln für Dialogarbeit mit ausgearbeitet – aber da war es noch Theorie.
Erfreut hat uns die Nachricht aus Beersheva, dass die Schule gerne mit Dialogbegegnungen weitermachen möchte – auch unsere palästinensischen Partner erhoffen sich die Fortsetzung.“

Link zum LidiceHaus Bremen

 

www.lidicehaus.de

 

 


Artikel im Weserkurier vom 10.07.2010